Unser ElitePartner Testbericht – die niveauvolle Partnersuche

Die Homepage der Partnervermittlung ElitePartnerSeit April 2004 ist die Singlebörse ElitePartner online und verhilft Singles den passenden Partner zu finden. In Deutschland zählt das Portal als führende Partnervermittlung mit einer sehr hohen Erfolgsquote. Aktuell sind über 4 Mio. Nutzer dort registriert, wobei die meisten Mitglieder hauptsächlich Akademiker sind. Täglich sollen rund 56.000 Singles aktiv auf der Partnersuche sein, was auf jeden Fall gute Erfolgschancen verspricht. ElitePartner verfügt über mehrere Auszeichnungen und war die erste Partneragentur, die vom TÜV das Siegel für s@fer-shopping erhalten hat.

Damit die User sich erst einmal einen Überblick über die Plattform verschaffen können, ist die Anmeldung kostenfrei. Sich bei ElitePartner zu registrieren, ist einfach und unkompliziert. Im Anschluss sollen alle Nutzer dann einen sogenannten „Persönlichkeitstest“ absolvieren. Da das Prinzip der Partnervermittlung auf den gegebenen Antworten des Tests basiert, ist dieser von großer Wichtigkeit. Während unserer ElitePartner Erfahrungsberichts haben wir ca. 25 Minuten gebraucht, um alle Fragen, welche Multiple Choice sind, zu beantworten. Durch den Test lässt sich herausfinden, wo man die Prioritäten in einer festen Partnerschaft setzt und wie es um die sozialen Kompetenzen steht. Der Test wurde vom Psychologen Volker Drewes entwickelt und verspricht eine erfolgreiche Vermittlungsquote von ca. 44 %.

Im Anschluss an den Test wurden uns von dem Matchingsystem auch schon die ersten Partnervorschläge präsentiert. Wie bei einer Rangliste werden einem die Mitglieder mit der höchsten Übereinstimmung ganz oben angezeigt. Da wir aber nur über die „Basis-Mitgliedschaft“ verfügten, konnten wir die persönlichen Daten und Fotos der anderen Nutzer nicht sehen. Also haben wir eine kostenpflichtige Premium-Mitgliedschaft abgeschlossen. Diese ist notwendig, um das Portal in vollem Maße und uneingeschränkt nutzen zu können. Aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der persönlichen Daten müssen Bilder von jedem Mitglied für andere User freigeschaltet werden. Unserer Meinung nach ein sehr gutes Verfahren, da man ja nicht zwingend möchte, dass jeder seine Profilfotos sehen kann.

Die vorgeschlagenen Ergebnisse könnt ihr dann noch weiter filtern, indem ihr die manuelle Suchfunktion nutzt. Hier bietet sich die Möglichkeit nach Alter, Entfernung oder Größe die Anzahl der Mitgliederprofile einzuschränken. Dieses ist sehr hilfreich, da ihr sonst eine große Anzahl an Profilen sichten müsstet. Was uns während des ElitePartner Tests ist uns aufgefallen, dass alle Profile nach bestandener Überprüfung ein Gütesiegel bekommen. So verdeutlicht die Singlebörse, dass hier alles mit rechten Dingen zugeht. Qualität auf hohem Niveau – wir waren begeistert!

Unter den uns vorgeschlagenen Singles, haben wir kein einziges Fake-Profil entdeckt. Das hängt wohl damit zusammen, dass die Partnerbörse alle Profile manuell durchcheckt. Neben der Prüfung der Texteingaben werden auch die hochgeladenen Fotos einzeln überprüft. An dieser Stelle empfehlen wir euch, das Profilbild sorgfältig auszuwählen. Sollte man euch darauf nur schwer erkennen können, wird die Registrierung abgelehnt. Ganzkörperfotos solltet ihr im Übrigen auch vermeiden. Uns ist aufgefallen, dass sehr hohe Ansprüche auf die Qualität der Profile gesetzt werden, was wir als sehr positiv bewerten.

Die Kontaktaufnahme zu anderen Mitgliedern ist unkompliziert und ihr könnt neben dem Versenden von Privatnachrichten unter anderem auch „Grüße“ verschicken. Alle von uns kontaktierten User waren höflich und respektvoll. Nachdem der erste Kontakt hergestellt war, hatten wir viele interessante Gespräche mit tollen Singles aus ganz Deutschland. Anhand der Konversationen konnten wir schon ausmachen, dass die Mehrheit der User einen höheren Bildungsabschluss hat. Hier ist man auf der Suche nach seriösen Partnerschaften mit Gleichgesinnten. Da auch viele Neuanmeldungen abgelehnt werden, kommt man sich als registriertes Mitglied schon ein wenig privilegiert vor und als Teil einer „Single-Elite“. Das Portal richtet sich halt an eine bestimmte Zielgruppe: „Akademiker und Singles mit Niveau“.

Trifft sich hier wirklich nur die Elite?

Bei der Durchführung des ElitePartner Testberichts, ist uns die wirklich sehr hohe Anzahl an Akademikern aufgefallen. Ganze 68 % der über 4 Mio. registrierten Mitglieder besitzen einen höheren Bildungsabschluss. Selbstverständlich sind hier auch Studenten und Nicht-Akademiker unterwegs, allerdings kommt man mit den Mitgliedern schneller ins Gespräch, wenn man sich auf „Augenhöhe“ begegnet. Die Mitgliederstruktur ist daher nicht so ausgeglichen wie bei anderen Partnerbörsen, was jetzt aber auch nicht negativ ist. Wir denken, dass man wohl davon ausgehen kann, dass der Name „ElitePartner“ wortwörtlich zu nehmen ist.

Das Durchschnittsalter liegt zwischen 30 – 45 Jahren. Ein Alter, in dem die meisten sesshaft werden oder eine Familie gründen möchten. Für uns ein weiteres Indiz dafür, dass das Angebot bei ElitePartner hauptsächlich aus Singles besteht, die eine langfristige Beziehung anstreben. Überrascht hat uns, dass die Frauen hier in der „Mehrheit“ sind. Dementsprechend sieht die Geschlechterverteilung wie folgt aus:

• Frauen: 53 %
• Männer: 47 %

Für uns ein ganz klares Zeichen, dass es bei der Plattform seriös abläuft. Da die meisten anderen Singlebörsen einen hohen Anteil an männlichen Mitgliedern haben, scheinen sich Frauen bei ElitePartner sicher und wohlzufühlen. Laut eigenen Angaben melden sich täglich ca. 3.000 neue User an, welche die Aussichten auf ein „Match“ natürlich enorm erhöhen. Allerdings muss an dieser Stelle auch gesagt werden, dass die Plattform jedes vierte Mitglied ablehnt. Wir gehen davon aus, dass das Portal auf diese Weise seine Mitgliederstruktur beibehalten möchte und nicht mit einem „Männerüberschuss“ kämpfen muss. In Bezug auf Fake-Profile leistet die Partnerbörse wirklich gute Arbeit und sortiert diese sofort aus.

Wie hoch ist die Profilqualität?

elitepartner-ansicht-eines-profilsMitgliederprofile – das Herzstück eines jeden Online-Dating-Portals! Je nachdem wie übersichtlich und qualitativ die Profile sind, desto besser sind der Ruf und die Erfolgschancen einer Partnervermittlung. Selbstverständlich haben wir bei unserem ElitePartner Test ein paar Mitgliederprofile ausgeguckt, um diese einmal so richtig unter die Lupe zu nehmen.

Alle Profile sind gleich aufgebaut und verfügen über eine übersichtliche Struktur. Ganz links befindet sich euer Profilbild, welches dem User direkt ins Auge fällt. Direkt darunter ist noch Platz für bis zu 3 weitere Fotos. In der Mitte des sichtbaren Bereichs stehen eure persönlichen Angaben (z. B. Region, Alter, Beruf, etc.). Gut fanden wir, dass hier auch direkt der „Matchingwert“ und der „letzte Login“ mit angezeigt werden. So ist auf einem Blick zu sehen, wie gut das andere Mitglied zu einem selbst passt und ob er/sie regelmäßig aktiv auf dem Portal unterwegs ist. Um die Sicherheit und Privatsphäre der Nutzer zu gewährleisten, werden die Profilbilder erst nach eigener Freischaltung für andere sichtbar und anstatt des Namens werden für jedes Profil eigene Chiffre-Nummern vergeben. Möchte der andere User euch also nicht kennenlernen, werdet ihr auch nicht die Fotos oder den Namen herausfinden können. Hier konnten wir den Unterschied zu anderen Singlebörsen feststellen und begrüßen solche Sicherheitsmaßnahmen. Dadurch wird die Seriosität des Portals noch einmal unterstrichen.

Besonders aufgefallen ist, dass fast alle von uns gesichteten Mitgliederprofile komplett ausgefüllt waren und wir auf kein Fake-Profil gestoßen sind. Die händische Prüfung der Neuanmeldungen bzw. bestehenden Profile seitens des Anbieters funktioniert einwandfrei. Die hohe Qualität der Mitglieder spiegelte sich auch darin wider, dass alle von uns kontaktierten Nutzer auf der Suche nach einer ernsthaften Partnerschaft waren. Das Portal kann also von sich behaupten, über anspruchsvolle Mitglieder zu verfügen, die alle sehr viel Wert auf eine hohe Profilqualität setzen.

Mit ein paar Klicks zum Beziehungsglück

Kostet einem die erste Kontaktaufnahme beim „Real life Flirten“ doch so einiges an Überwindung, ist dieses dank einer Mitgliedschaft bei ElitePartner umso einiges leichter. Gefällt euch ein vorgeschlagener Single, habt ihr verschiedene Möglichkeiten, um den User zu kontaktieren:

• Privatnachricht verschicken
• Grüße versenden
• Fototausch
• 3 vorformulierte Fragen schicken

Gerade die „Grüße“-Funktion eignet sich besonders gut für Mitglieder, die vielleicht ein bisschen schüchtern sind und lieber angeschrieben werden möchten. Einen Fototausch als Erstkontakt finden wir auch sehr gelungen, da man ja die Profilbilder der anderen Mitglieder vorerst nur verschwommen sieht. Auf diesem Weg kann man nach Sichtung der Bilder entscheiden, ob es über den Erstkontakt hinaus geht oder nicht. Das Auge isst schließlich mit, oder?

Kosten der Premium-Mitgliedschaft

Nichts auf der Welt ist umsonst – auch nicht den Partner fürs Leben finden! Daher haben wir uns die kostenpflichtigen Angebote von ElitePartner mal genauer angeschaut. Um das Portal uneingeschränkt nutzen zu können, muss man ein wenig in die Tasche greifen. Mit einer kostenlosen Mitgliedschaft seid ihr zwar in der Lage, ein Profil zu erstellen, habt aber keine Möglichkeit Nachrichten zu empfangen bzw. zu versenden. Aus diesem Grund ist eine kostenpflichtige Premium-Mitgliedschaft bei ElitePartner notwendig. Das Portal bietet Abonnements mit verschiedenen Laufzeiten an, die sich jeweils im Preis unterscheiden. Um euch die Auswahl ein wenig leichter zu gestalten, haben wir eine Kostenübersicht erstellt:

Premium-Mitgliedschaft:

• 3 Monate Mitgliedschaft: 69,00 Euro pro Monat
• 6 Monate Mitgliedschaft: 54,90 Euro pro Monat
• 12 Monate Mitgliedschaft: 39,90 Euro pro Monat
• 24 Monate Mitgliedschaft: 24,90 Euro pro Monat

Wie ihr wahrscheinlich bemerkt habt, liegen die Kosten hier im gehobenen Bereich. Wir vermuten, dass es damit zusammenhängt, dass die Mehrzahl der Mitglieder Akademiker sind und von daher ein höheres Einkommen haben als der Durchschnitt. Nichtsdestotrotz finden wir die Preise gerechtfertigt und nicht überzogen. In unregelmäßigen Abständen gibt es auch bestimmte Gutscheine von ElitePartner, mit denen man noch ein bisschen Geld sparen kann. Wer es sich leisten kann, der sollte eine Mitgliedschaft bei ElitePartner in jedem Fall anstreben.

Eure Daten in sicheren Händen

Dass die Singlebörse viel Wert auf Sicherheit und Datenschutz legt, wird bereits an der händischen Prüfung aller Neuanmeldungen und Benutzerprofile ersichtlich. Hinzu kommt, dass die Webseite bezüglich ihres Umgangs mit dem Datenschutz bereits vom TÜV zertifiziert wurde und aufgrund der hohen Qualität mehrere Testsiege einheimsen konnte. Das Portal ist auch Mitglied bei der „GDD“, das ist die „Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit e.V.“. Die geltenden Datenschutzbestimmungen könnt ihr sowohl vor als auch nach eurer Anmeldung auf der Homepage aufrufen und durchlesen. Zu keiner Zeit werden persönliche Informationen an Dritte weitergeleitet oder für andere Zwecke verwendet. Beruhigend ist auch, dass eure Profilbilder erst nach eigener Freischaltung für andere Mitglieder sichtbar sind und ihr dank der Vergabe von Chiffre-Nummern ein großes Stück an Privatsphäre habt. Auf unsere ElitePartner Bewertung wirkt sich dieses Vorgehen natürlich besonders positiv aus.

Features und Besonderheiten

Als eine der größten und populärsten Partnervermittlung Deutschlands bietet die Partnerbörse seinen Mitgliedern gewisse Features, die euch bei der Suche nach passenden Singles unterstützen sollen. Falls ihr also weitere Hilfestellung benötigt, können die folgenden Besonderheiten euch sehr wahrscheinlich den nötigen Support bieten:

• Single-Coaching: Professionelle Beratung durch Psychologen zu Themen rund um Partnersuche, Liebe und Dating. Dieses ist per Telefon, E-Mail oder persönlich möglich. Telefonisch könnt ihr euch immer mittwochs zwischen 16:00 – 20.00 Uhr unter der folgenden Nummer beraten lassen: 0900 / 1111228 (1,86 Euro pro Minute aus dem Festnetz. Mobil gegebenenfalls höher).

• Flirt-Seminare: Hier habt ihr die Möglichkeit, das „Flirt ABC“ zu lernen. Vom ersten Kontakt bis zum echten Date.

• Single-Reisen: Das Portal bietet regelmäßige Single-Reisen an. Eine Gruppe an Mitgliedern einer bestimmten Altersgruppe unternimmt einen Ausflug an einen schönen Ort, um sich besser kennenzulernen und vielleicht den Partner fürs Leben zu finden. Eine sehr schöne Idee wie wir finden.

• Single-Events: Im Vergleich zu den Single-Reisen, kommen hier Mitglieder zu einer bestimmten Veranstaltung zusammen und dürfen sogar noch eine Begleitperson mitbringen.

• „Elite-Magazin“: Kostenloses Online-Magazin, dass sich mit den Themen Liebe und Partnerschaft beschäftigt. Auch hilfreiche Experten-Tipps lassen sich hier finden.

Die Partnervermittlung kümmert sich wirklich gut um seine Mitglieder und bietet außerhalb der Webseite noch weitere Möglichkeiten an, um Singles kennenzulernen. Hier merkt man, dass der Kunde König ist und man es den Usern zu jeder Zeit recht machen möchte. Von uns gibt es an dieser Stelle zwei Daumen hoch.

Kostenlose App hilft beim Flirten

Um auch mobil auf den neuesten Stand zu bleiben, habt ihr die Möglichkeit, die ElitePartner App auf eurem Android Gerät oder iPhone zu installieren. Die App ist kostenfrei und ermöglicht die Kontaktaufnahme auch von unterwegs fortzuführen. Eine einfache und unproblematische Bedienung machen die App zu einem absoluten „Must-Have“ auf eurem Smartphone. Lediglich die Registrierung ist hier nicht möglich und muss über die Webseite erfolgen.

Kündigung der Mitgliedschaft

Falls ihr eure Mitgliedschaft bei ElitePartner kündigen möchtet, dann könnt ihr dieses ganz einfach per Post oder Fax erledigen. Bitte beachtet die Kündigungsfristen, da diese je nach Abo-Laufzeit unterschiedlich sind. Das Portal gewährt euch hier Fristen zwischen 4 – 8 Wochen, jeweils zum Ende eurer individuellen Laufzeit. Die Kündigung schickt ihr am besten als Einschreiben an die folgende Anschrift:

PE Digital GmbH
Speersort 10
20095 Hamburg

Bitte beachtet, dass ihr das Kündigungsschreiben als Original einreicht und nicht als Kopie. Ansonsten ist die Kündigung nicht wirksam.

Unser Fazit

Die Singlebörse hat uns während unseres Vergleichs mit ihrer Seriosität und hohen Qualität positiv überrascht. Hier findet ihr niveauvolle und gebildete Singles, die auf der Suche nach einer ernsthaften Partnerschaft sind. Die hohen Mitgliedskosten sollten euch nicht abschrecken, da Qualität nun mal seinen Preis hat. Aufgrund unserer erfreulichen Erfahrungen mit ElitePartner, bekommt das Portal auf jeden Fall die volle Punktzahl und hat somit unseren Partnerbörsen-Test mehr als bestanden.

1 vote